Trainings

Vom Gedanken bis zur Daueranwendung ist es ein langer beschwerlicher Weg:

gedacht ist noch nicht gesagt
gesagt ist noch nicht gehört
gehört ist noch nicht verstanden
verstanden ist noch nicht einverstanden
einverstanden ist noch nicht angewandt
angewandt ist noch nicht gekonnt
gekonnt ist noch nicht beibehalten


Allgemeines:
Unsere Schulungen und Trainings sind modular aufgebaut und werden auf die speziellen Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten. Vor der Schulung werden die Inhalte zeitlich und inhaltlich abgestimmt. Es kommen ausschließlich praxiserfahrene Trainer zum Einsatz. Für uns steht der praktische Nutzen unter realen Bedingungen im Vordergrund. Theoretisches Wissen wird nur für die fachliche Basis vermittelt. Ausführliche Teilnehmerunterlagen sind für uns selbstverständlich.

Schulungsdauer:
Die Schulungsdauer wird mit unseren Kunden abgestimmt. Für eine Grundinformation z.B. im gewerblichen Bereich oder bei einer Mitarbeiterversammlung kann eine 1-stündige Veranstaltung ausreichend sein. Häufig werden 1 - 2-tägige Seminare zu bestimmten Themen gebucht. Während einer Systemeinführung können wiederkehrende Intervalltrainings mit aufeinander aufbauenden Themen durchgeführt werden. Wir sprechen in diesem Fall von Workshops, bei denen die praktische Durchführung mit Schulungen kombiniert wird.

Teilnehmeranzahl:
Die Teilnehmeranzahl wird ebenfalls mit unseren Kunden vereinbart. Für eine effektive Arbeit in einer Gruppe sollte die Teilnehmerzahl zwischen 4 und max. 15 liegen. Die sinnvolle Teilnehmerzahl orientiert sich auch an den zu behandelnden Themen.

Orte:
Wir benötigen für Schulungen Visualisierungs- und Moderationshilfsmittel. Soweit diese Einrichtungen nicht vorhanden sind, können diese von uns gestellt werden. Wichtig ist eine angenehme und ungestörte Atmosphäre in Besprechungs- oder Schulungsräumen. Wir empfehlen externe Schulungen in Tagungslokalen bei Workshops mit mehreren Unternehmen, bei Raummangel oder wenn ein ungestörtes Arbeiten nicht garantiert werden kann.

Preise:
Wir bearbeiten gerne Ihre Anfragen und erstellen ein Angebot für Sie.

Begleitend zu unseren Beratungsleistungen führen wir bei Bedarf Trainings und Schulungen durch. Zu allen Leistungsangeboten (siehe Leistungen / Beratung) können Sie Schulungsthemen wählen. In der folgenden Tabelle sind einige Beispiele für zusätzliche Schulungsthemen und -inhalte angegeben.


Schulungsthemen Beispiele für Schulungsinhalte
Grundlagen über Qualität, KVP und TQM Qualität im geschichtlichen Wandel vom Codex Hammurapi bis zum Total Quality Management
Unternehmenskultur und Corporate Identity Grundsatzleitlinien, Selbstverständnis und Erscheinungsbild eines Unternehmens nach innen und nach außen
Effizienzsteigerung im Unternehmen Durchführung eines Effizienzsteigerungsprogramms im eigenen Unternehmen, Verbesserungen bei Organisation, Kommunikation, Personal, Produkten, Kosten, Deckungsbeitrag
Weiterentwicklung mit konkret meßbaren Zielen Von der Zielfindung bis zur erfolgreichen Realisierung
Mitarbeiter mit Zielvereinbarungen führen Entwicklung von Führungsqualität und Führungspersönlichkeit, Mobilisierung von Sachverstand und Motivation der Mitarbeiter, Qualifizierungsgespräch
Motivation und Teambildung für Mitarbeiter Praktische gruppendynamische Übungen zur Motivation und Teamfähigkeit für Mitarbeiter
Geschäftsberichte von unten Konzepte für Mitarbeiterbefragungen
KVP-Teams Mitarbeitergruppen (Qualitätszirkel) auf dem Weg zur kontinuierlichen Verbesserung
Werkzeuge und Methoden zur Qualitätsverbesserung Grundlagen und praktische Übungen zu Werkzeugen zur Qualitätsverbesserung nach DIN ISO 9004 Teil 4 und andere Methoden, Messung von harten und weichen Faktoren zur Qualitätsverbesserung
Messung der Kundenzufriedenheit Methoden und Möglichkeiten zur Feststellung der Kundenanforderungen, permanente Einbindung von Kunden in Firmenprozesse
Beschwerdemanagement Verbesserung der Kundenzufriedenheit als Erfolgsfaktor durch effiziente Behandlung von Kundenbeschwerden und Reklamationen
Schlanke Managementsysteme Geschäftsprozeßanalyse, Methoden zur effizienten Dokumentation, Arbeiten mit Geschäfts- und Aktionsplänen
Interner Auditor mit Qualifikationsnachweis Ausbildung zum internen Auditor mit umfangreichen Schulungsunterlagen, Praxisübungen und Zertifikat (Trainer sind nur zertifizierte Auditoren)
Normen im Wandel Anforderungen durch neu erscheinende Normen, praxisgerechte Normauslegung, Reaktion auf neue Anforderungen